Mach mit am Lauf gegen Grenzen!

Am 17. September 2016 ist es soweit! Zum ersten Mal findet in Basel der Lauf gegen Grenzen statt. Das ist ein Sponsor*innenlauf zur Unterstützung der Trägerorganisationen und weiterer Projekte, die sich mit dieser Zuwendung längerfristig für Migrant*innen, Flüchtlinge, Sans-Papiers, Asylsuchende oder abgewiesene Asylsuchende engagieren können.

Gelaufen wird also für Menschen in prekären Situationen, für eine offene und solidarische Gesellschaft, für zivilgesellschaftliches Engagement, für eine Welt ohne Rassismus und Ausgrenzung, für eine menschenfreundliche Migrationspolitik und nicht zuletzt für unsere Beinmuskeln und Lungenbläschen. Oder anders ausgedrückt: gelaufen wird gegen Grenzen, egal ob sie sich real zwischen Territorien, in unseren Köpfen oder in unserem Handeln manifestieren.

Neben dem Lauf-Spass soll der Tag für den Austausch, die Vernetzung, die Sensibilisierung, die Information und auch die Unterhaltung genutzt werden. Organisationen und Gruppierungen verschiedenster Couleurs stellen sich vor, informieren über ihr Engagement im Bereich Migration und erlauben einen Einblick in ihre Tätigkeiten. Läufer*innen wie Besucher*innen erhalten die Gelegenheit, diese Gruppierungen (besser) kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, falls sie sich selber mit und für Migrant*innen engagieren möchten und/oder Unterstützung brauchen. Also auf auf, krame deine Laufschuhe hervor und sei dabei am 17. September! Wir freuen uns!

LINKS:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.